Was ist OL?  ·  Mach mit!  ·  k-O-ntakt 

< Ausschreibung 1.Lauf zum SaarlandCup 2019


Startprozedere „Saarlandverfahren”

Bei den meisten Veranstaltungen im Saarland wird das folgende Verfahren zur Festlegung der Startzeiten „on demand” am Wettkampftag eingesetzt. Es klingt komplizierter als es ist :-)


  1. Reservierung der Startzeit auf einer der im WKZ ausgelegten Startlisten durch Eintragen des Namens bei einer noch freien Startzeit

    • Startliste entspricht jeweils einer Bahn (nicht Kategorie!)
    • Startabstand 3 min
    • Wir appellieren an Läufer desselben Vereins, die dieselbe Bahn laufen wollen, nicht direkt nacheinander zu starten, also sich nicht in direkt aufeinanderfolgende Startzeiten einzutragen!

  2. Papierschnipsel mit Reservierungszeit mitnehmen

    • kann man z.B. im Halter für die Postenbeschreibung transportieren

  3. Eintritt in der Vorstart bei -3 Minuten

    • Papierschnipsel mit Startzeit vorzeigen
    • ohne Papierschnipsel kein Eintritt in den Vorstart ⇒ neue Startzeit im WKZ beschaffen!
    • beim Eintritt „Löschen“ und „Kontrollieren“

  4. Lose Postenbeschreibung bei -2 Minuten aufnehmen.

    • kein Klebeband oder ähnliches für Befestigung vorhanden
    • Starter selbst für die Entnahme der korrekten Beschreibung verantwortlich

  5. In Startbereich bei -1 Minuten eintreten.

    • Konzentrieren

  6. Start bei 0 Minuten

    • Nach dem akustischen Startsignal Aufnahme der Karte
    • Kartenkontrolle durch den Läufer - Läufer ist selbst verantwortlich
    • Start-SI-Station stempeln - Läufer ist selbst verantwortlich

  7. LOS!

Das Verfahren wird übrigens im benachbarten Bundesland „Saarlandverfahren” genannt, obwohl es nicht im Saarland erfunden wurde ;-)

Autor: Lucas und Philippe Imbsweiler
Eingestellt am: 01.03.2019